courtesy
Deutschschweiz

Kapuzinerkloster Mels

Kapuzinerkloster Mels

Die Renovationsarbeiten an der Kirche beginnen am Dienstag nach Ostern. Das Ende der Bauarbeiten ist auf den 3. November 2019 geplant. In der Zwischenzeit sind die Werktagsmessen im Refektorium des Klosters und die Sonntagsmessen in der Pfarrkirche Mels. Für die besonderen Gottesdienste werden Sonderregelungen vorgesehen.

Die Beichtgelegenheit bleibt weiterhin im Kloster bestehen. Melden Sie sich bitte an der Klosterpforte.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Mitten im Dorf Mels steht das Kapuzinerkloster, von den Einwohnern liebevoll «Chlösterli» genannt. 6 Kapuziner, welche im Geiste des hl. Franz von Assisi ihr Leben gestalten, bilden zurzeit die Brüdergemeinschaft, die sich als kleines geistliches Zentrum für die Umgebung versteht.

Von Anfang an war das Kapuzinerkloster «ein Kloster in Reichweite», und so ist es bis heute geblieben. Für viele Menschen ist es ein Ort, wo man hingeht, und wo man ein verständnisvolles Gegenüber erwarten und ein tröstendes Wort mitzubekommen hofft. – Die Brüder des Klosters sind aber auch bereit für pastorale Dienste in den Pfarreien der Umgebung.

 

Öffnungszeiten der Klosterpforte

Bis auf weiteres gelten die folgenden Regelungen:

Werktags: Die Klosterpforte wird bedient:
Vormittags: 8.30 bis 11.30 Uhr
Nachmittags: 14.00 bis 17.00 Uhr
Sonntags wird die Klosterpforte nicht bedient

In dringenden Fällen sind wir über die folgende Tel-Nr. erreichbar: 081 725 50 80