courtesy

Der Samstag, der 11. Juli war Feiertag im Kloster. Br. Thomas Egger feierte sein goldenes Priesterjubiläum. Vor 50 Jahren, am 30. Juni 1970 hat Bischof Anton Hänggi unsern Mitbruder Thomas in Solothurn zum Priester geweiht. Jetzt ist ein halbes Jahrhundert vergangen, und wir blicken dankbar zurück auf die mit Arbeit und Erfahrungen reich gefüllten 50 Jahre als Priester und Kapuziner. Br. Thomas war Mathematiker und währen fast 20 Jahren Lehrer für Physik und Mathematik in Appenzell am dortigen Kapuzinergymnasium. In der zweiten Lebenshälfte stellte er seine Fähigkeiten dem Orden direkt zur Verfügung, war Regionaloberer der Deutschschweiz, dann Provinzial und anschiessend viele Jahre Provinzökonom in Luzern. Seit Herbst 2019 gehört der Jubilar zur Kapuzinergemeinschaft Mels und wirkt da als Seelsorger für das Sarganserland. Die Feier am 11. Juli ist eher bescheiden ausgefallen. Denn in Anbetracht der besonderen Verhältnisse wegen der Pandemie mussten wir eine grössere Menschenansammlung vermeiden. Auch der Bischof von Arabien Mgs. Paul Hinder, auch ein Schweizer Kapuziner und enger Freund von Br. Thomas, musste seinen Tribut an die Pandemie zahlen und in Arabien zurückbleiben – wir hätten ihn gerne bei uns gehabt. So ist die Feier denn zu einer Feier der Verwandtschaft von Br. Thomas zusammen mit  der Klostergemeinschaft geworden. Aber feierlich war der Tag doch. Die folgenden paar Bilder mögen einen kurzen Eindruck von der Jubiläumsfeier vermitteln. Br. Thomas danken wir anlässlich dieses Tages für all seinen Einsatz in den vergangenen 50 Jahren für unsern Orden und für die Kirche.

Gottesdienst anlässlich des 50-jährigen Priesterjubiläums von Br. Thomas Egger